Ungewöhnliche Eigenschaften  des Wassers

am 15. 11.2018 hat Dr. Helmut Sander aus der Gruppe der Sternfreunde einen Vortrag über die Anomalien des Wassers gehalten. Er ist Diplomchemiker und hat sich bereits während seiner Promotion mit den chemischen und physikalischen Eigenschaften des Wassers befasst.

Hoch interessant sind die Strukturen des Wassers, die für viele ungewöhnliche Phänomene verantwortlich sind. Sie werden beeinflusst durch gelöste Inhaltsstoffe und durch die physikalischen Eigenschaften der Oberflächen, mit denen das Wasser in Kontakt steht.

Unser Wasser unterscheidet sich in den chemischen und physikalischen Eigenschaften ganz erheblich von allen uns bekannten Flüssigkeiten und Festkörpern.
Warum ist ausgerechnet das Wasser das Elixier zum Leben, warum nicht irgendein anderer flüssiger Stoff und welche besonderen Eigenschaften des Wassers sind für die Entstehung des Lebens auf der Erde so wichtig?

Verantwortlich dafür ist z.B. die Dichteanomalie des Wassers.
Bei jeder anderen Flüssigkeit nimmt die Dichte mit sinkender Temperatur kontinuierlich ab, bis es gefriert. Nicht so beim Wasser, wo die höchste Dichte bei +4°C vor dem Erreichen des Gefrierpunktes erreicht wird. In der kalten Jahreszeit sinkt das 4 Grad warme Wasser nach unten und auf der Oberfläche bildet sich eine Eisschicht. Dieser Dichteanomalie des Wassers habe wir es zu verdanken, dass Flüsse, Seen und die Weltmeere nicht mit der Zeit von oben her total zufrieren und damit sämtliches aquatische Leben erlischt. 

In dem Vortrag wurde noch auf viele weitere ungewöhnliche und nicht jedem bekannte Eigenschaften des Wassers eingegangen. 

Wasser Vortrag

Beitragsnavigation