Solarwerkstatt 2019

Am Mittwoch, den 17.Juli 2019, haben wir erfolgreich unsere erste selbständig durchgeführte dreitägige Solarwerkstatt beendet. Thematisch passt diese Werkstatt zu uns Sternfreunden. Deshalb waren wir bereit, es von der BUND Ortsgruppe Erftstadt zu übernehmen, welche diese Werkstatt initiiert und viele Jahre organisiert und durchgeführt hat.

Es waren drei spannende Tage, die wir mit 15 Kindern zwischen 8-12 Jahren verbracht haben.

Am Montag haben die Kinder erfahren können, wie die Sonnenstrahlung auf das Wasser wirkt.

Das hat der Sternfreund Dr. Helmut Sander spielerisch den Kindern gezeigt, indem er mit ihnen Sonnenkollektoren aufgebaut und mit diesen die Wirkung der Sonnenstrahlen erfahrbar gemacht hat. Dr. Helmut Sander hat sich bereit erklärt, diese und die zukünftigen Solarwerkstätten als verantwortlicher Koordinator zu organisieren.

Am Dienstag haben wir uns mit der Windkraft beschäftigt.
Zuerst haben wir den Kindern erklärt, dass die Sonne für unsere Winde zuständig ist, in dem sie die Luftmassen erhitzt und steigen lässt. So entstehen Luftmassenbewegungen, die unser Wetter bestimmen.

Nach der kurzen theoretischen Einführung sind wir zu der Praxis übergegangen. Wir haben mit den Kindern Windkrafträder gebastelt. Am Ende des Tages kam es zu dem spannenden Wettbewerb: Welches Modell dreht sich am längsten? Hier zählte nicht die Schnelligkeit, sondern die Genauigkeit beim Basteln.

Am Mittwoch waren wir endlich soweit, das spannendste Thema für die Kids, nämlich Solarautos zu basteln, anzugehen.
Die Kinder haben mit uns den ganzen Tag geschnitten, geschliffen, geklebt und Drähte gelötet. Und wieder war die Genauigkeit und nicht die Schnelligkeit beim Modellbau entscheidend. Natürlich gab es am Ende auch unseren kleinen Wettbewerb: Welches Model fährt am schnellsten?

Die dankend lachenden Kinderaugen am Ende jeden Tages waren das, was den Betreuern Freude bereitete. Es gibt nichts Schöneres, als eigene Erfahrung und Wissen an die Kleinsten weiter zu geben.

Die Betreuer waren Dr. Helmut Sander, Dr. Wolfgang Mett, Heinz Krieger, Peter Schmidt, Joachim Finner und Stanislaw Pawnuk.
Ein besonderer Dank gilt unserer lieben Anni Krieger, die die Kinder und Betreuer kulinarisch versorgt hat.

Dr.Wolfgang Mett erklärt wie unsere Sonnenuhr funktioniert
Spiele waren auch dabei
Solarwerkstatt 2019

Beitragsnavigation